Die letzten 24 Monate waren eine intensive Zeit für Sie, für Ihr Kind, für die ganze Familie.

Ihr Kind rennt wie der Blitz, erklimmt problemlos Treppen und Hindernisse, öffnet Türen, schraubt die Deckel von Dosen, zieht sich Schuhe und Kleider aus, kann sich selber die Hände waschen und abtrocknen und hantiert schon recht gut mit der Zahnbürste. Ihr Kind ist unabhängiger geworden und braucht doch Ihre volle Aufmerksamkeit, Ihre Geduld und auch Ihre Nerven! Es kennt den Unterschied zwischen gut und böse und es wird jetzt immer wieder Grenzen suchen und den Aufstand proben. Kinder haben im Alter von zwei Jahren schon einen recht großen Wortschatz. Vor allen Dingen entdecken Kinder auch ihr eigenes ICH.

 

Vielleicht möchte Ihr Kind schon versuchen, sich selbst anzuziehen oder entdeckt seine Lieblingshose? Schnell wächst ihr Kind aus bisherigen Kleidergrößen heraus. Entdecken Sie zusammen mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter passende und zum Spielen geeignete Kindermode.

 

Ihr Kind probt den Aufstand und wird auch sicher einmal mit mehr oder weniger heftigen Wutausbrüche seine Meinung kundtun. Dieser oft beeindruckende Eigensinn ist Garant für eine perfekte Entwicklung seiner Persönlichkeit und des selbständigen Denkens.

 

Doch Kinder brauchen auch Grenzen, Regeln und Rituale. Letztere liebt es und sie sind ihm eine wichtige Stütze.

 

Zur Persönlichkeitsentwicklung gehört zunehmend ein eigener Bereich, wo sich das Kind "ungestört" aufhalten kann. Sei es in seinem Zimmer, in einem kleinen Spielhaus oder Zelt - Ihr Kind liebt es, sich irgendwo zu verkriechen und in seinem Reich so zu schalten und zu walten, wie es will. Noch immer aber ist Ihr Kind auch ein großer Nachahmer. Puppengeschirr und Kinderwerkzeuge sind darum jetzt die richtigen Geschenke. Zudem ist Ihr Kind begeistert, wenn es malen oder basteln darf.

 

 

Ein gesundes Maß an Abhärtung hilft Ihrem Kind

Kinder müssen körpereigene Abwehrkräfte möbilisieren und ihr Immunsystem stärken, so dass sie deutlich seltener krank werden. Mit viel frischer Luft, ausreichend Bewegung und einer ausgewogene Ernährung wird die Immunabwehr regelrecht trainiert.

 

Sind die Kinder zu warm angezogen oder dürfen sie bei schlechtem Wetter nicht nach draußen, damit sie sich nicht erkälten, sind sie eher anfällig für Krankheitserreger aller Art.

 

Sie tun Ihrem Kind Gutes, wenn Sie

  • es täglich bei jedem Wetter mindestens ein bis zwei Stunden an die frische Luft lassen
  • darauf achten, dass sich ihr Kind nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch regelmäßig in der freien Natur aufhält
  • das Kinderzimmer vor dem Zu-Bett-Gehen nochmals ausreichend lüften, die Zimmertemperatur im Kinder- oder Babys Schlafzimmer sollte nicht mehr als 18° Celsius betragen.

 

Kinder brauchen viel Bewegung, um ihr Herz-Kreislaufsystem gut zu trainieren und um Haltungsstörungen und Übergewicht vorzubeugen. Auf dem Spielplatz herumtoben, verschiedene Ball-Spiele, Radfahren oder Schwimmen machen den Kindern außerdem jede Menge Spaß!

 

Eine abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse, wenig Süßem und Fettigen ist genau das Richtige - und zwar schon ab dem 6. Lebensmonat.